Saitensprünge - Wenn Musiker malen

Bei Künstlern sei die rechte Hirnhälfte dominant. Sagt man. Dieser Theorie widerspricht die aktuelle wissenschaftliche Literatur: Kreativität setze in besonderem Masse das Zusammenspiel von beiden Hirnhälften voraus. Dann allerdings kann sich das kreative Schaffen scheinbar gleich in mehreren Künsten äussern.

Wie dem auch sei: Dass viele Musiker auch gestalterisch-malerisch talentiert und tätig sind, ist hinlänglich bekannt.

Polo Hofer – selbst Gestalter, Maler und der letzte ausgebildete Handlithograph der Schweiz – ist das schon vor zwanzig Jahren aufgefallen. Seither hatte ihn die Idee, gemeinsam mit anderen malenden Musikern eine Ausstellung auf die Beine zu stellen, nicht mehr losgelassen. Mit «Saitensprünge – Wenn Musiker malen» gründete Stefanie Stucki-Keusen nach seiner Idee 2016 dafür die Plattform. Wie damals, als die Schweizer Mundartszene von der Hauptstadt aus ihre Kreise gezogen hat, lag der Fokus 2016 bei der Premiere auf der Berner Szene. Die Ausstellung zog über 2000 Besucherinnen und Besucher aus der ganzen Schweiz an.

Saitensprünge ging im November 2018 in die zweite Runde. Eine Runde, die bei über 3000 Musik- und Kunstfans für Begeisterungsstürme sorgte und bei der sich - die Behauptung sei erlaubt - Polo Hofer, als Urheber der Idee ganz besonders gefreut hätte: Für Otto Waalkes war die Ausstellung im Kornhausforum die erste Schweizer Ausstellung überhaupt. Der Deutsche Komiker, Musiker und Absolvent der Kunsthochschule Hamburg beweist sein malerisches Talent längst nicht nur mit seinen Ottifanten, die über die Landesgrenzen hinaus Kultstatus erlangten. Seine Gemälde zeugen von großem künstlerischen- und technischen Können und sorgen oft, wie könnte es anders sein, für herzhafte Lacher.

Die Ausstellung 2020 mit Sina, Dieter Meier uva. musste aufgrund der Pandemie verschoben werden. Die neuen Daten werden so rasch als möglich bekannt gegeben. Stellvertretend lassen sich malende Musikerinnen und Musiker auf unserer Onlineplattform entdecken, deren Bilder bestaunen und virtuell an die eigenen Wände hängen oder selbstverständlich auch kaufen. Wir wünschen Ihnen dabei viel Vergnügen und viel Inspiration!